Fragebogen: Evaluation_AP2017

evaluation_ap2017.htm

51 K

Am Ende der 6. Klasse entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler für ein Profilfach. Mindestens ein Jahr lang muss der Schüler/die Schülerin bei diesem Profilfach bleiben. Sollte sich im Laufe des Schuljahres herausstellen, dass es doch die falsche Wahl war, kann in bestimmten Fällen auf Antrag zum neuen Schuljahr das Profilfach gewechselt werden.

Profilfächer

Betriebswirtschaftlehre

Betriebswirtschaftlehre

Betriebswirtschaftslehre / Rechnungswesen

Spezielle Nebenfächer:

  • Wirtschaft und Recht
  • Informationstechnologie

Spezielle Projekte:

  • Schülerfirma "Laurentius-Industries"
  • Betriebserkundungen

Französisch

Französisch

Französisch

ist schon lange Profilfach bei uns; das Französisch an der Realschule ist sehr praxisorientiert und lebensnah gestaltet.

SchülerInnen mit dem Profilfach Französisch haben gute Voraussetzungen durch die 2. Fremdsprache, auf das Gymnasium überzuwechseln.

Spezielle Nebenfächer sind:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Informationstechnologie

Spezielle Projekte:

  • Schüleraustausch mit Frankreich (jeweils ein Jahr in Frankreich und ein Jahr bei uns)
  • DELF: Internationales Sprachdiplom (inzwischen ist die DELF-Prüfung auch die Abschlussprüfung)

Sozialwesen

Sozialwesen

Sozialwesen

Wir sind eine von wenigen Realschulen, die das Profilfach Sozialwesen anbieten.

m Fach Sozialwesen werden alle Themen behandelt, die mit Menschen zu tun haben - vom Thema Familie in der 7. Klasse bis zum Thema Globalisierung in der 10. Klasse.

Die Schüler, die Sozialwesen haben, haben folgende Nebenfächer:

  • Wirtschaft und Recht
  • Informationstechnologie

Spezielle Projekte:

  • Praktika in der Jahrgangsstufen 8 + 9:
    • Klasse 8: eine Woche Praktikum in einem Kindergarten
    • Klasse 9: eine Woche Praktikum in einer gemeinnützigen sozialen Einrichtung, z.B. Altenheim, Behindertenheim, Krankenhaus
    • Details zum Praktikum

Powerpoint-Präsentation zu den Profilfächern

   

Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

Sozialwesen

Sozialwesen

Lernen für die Abschlussprüfung im Fach Sozialwesen

Sinn des Portfolios ist es, dass sich Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen in zeitlich vorgegeben Arbeitsschritten systematisch vorbereiten. Wir geben mit diesem Lernplan Themen vor, die wichtig für das Bestehen der Prüfung sind.

Portfolio

"Mittlere Reife endlich erreicht - wie kann es weitergehen?"

"Mittlere Reife endlich erreicht - wie kann es weitergehen?"

Infoveranstaltung zum Übertritt an weiterführende Schulen

Traditionell am Freitag der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien fand wieder ein „Ehemaligentreffen“ der besonderen Art statt: Sieben frühere Absolventen unserer Laurentius-Realschule waren der Einladung gefolgt und berichteten dem versammelten Abschlussjahrgang von knapp 100 Schülerinnen und Schülern von ihren Erfahrungen, Eindrücken und schulischen Erlebnissen an ihren jetzigen weiterführenden Schulen. Organisiert von der internen Arbeitsgruppe „Abschlussprüfung“ führte Herr Weber durch die Veranstaltung, bei der die Ehemaligen zunächst anhand von Bildern eine typische Schulwoche an einer FOS oder einem Gymnasium schilderten und dann auf die Fragen der Schülerschaft eingingen.

„Wie organisiert man das Lernen auf die Abschlussprüfung am effektivsten“?
„Muss man BWR in der Realschule gehabt haben, um die Wirtschafts-FOS durchlaufen zu können?“

„Sollte man am Gymnasium Französisch als Fremdsprache wählen oder lieber Spanisch als neue Sprache hinzulernen?“
„Wann habt ihr angefangen auf eure Abschlussprüfung der Realschule zu lernen und wieviel Zeit muss man da investieren?“

Fragen über Fragen und Antworten verschiedener Couleur aus den Mündern der Ehemaligen, die mittlerweile heimisch geworden sind an der FOS Neuendettelsau, dem Laurentius-Gymnasium, dem Theresiengymnasium Ansbach oder der FOS Ansbach.
Zur Klärung aller offenen Fragen zur anstehenden Prüfungsvorbereitung, Prüfungsstress und dem Übergang an weiterführende Schulen verhalf im Anschluss eine weitere Frage-Antwort-Runde in der auch erkenntnisreiche Sätze fielen, wie „Lernt nicht einfach auswendig, sondern versucht die Zusammenhänge zu verstehen.
Die Klassensprecher der Abschlussklassen stellten abwechselnd die in den Klassen vorbereiteten Fragen an die Ehemaligen, die aus deren Erfahrungsschatz alle geklärt werden konnten.

Im vorletzten Teil der Veranstaltung berichtete Herr Weber den Abschlussschülern von einigen Ergebnissen der jährlichen Evaluationsbefragung der Absolventen. Insbesondere machte er an einigen Beispielen deutlich, dass die Schule alles versuche, um die Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Abschlussprüfung vorzubereiten. So gibt es z.B. dieses Schuljahr neben den bewährten Mathematiklerngruppen “Schüler helfen Schülern“ und den immer gut besuchten Aufbaukursen nun auch erstmals organisierte Lerngruppen für das Fach Englisch.

Das breite Spektrum weiterführender Schulen und die rechtlichen Aspekte zum Übertritt in diese erläuterte im Schlussteil der Beratungslehrer der FOS  und des Laurentius-Gymnasiums, Herr Günter Bernard. Er zeigte außerdem die beruflichen Perspektiven auf, die mit diesen Schulabschlüssen erzielt werden können. Mitgebrachte Informationsmaterialien für beide Schularten wurden am Ausgang angeboten.

Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich die Schulleiterin, Frau Geßner, im Namen der Schule nochmals bei den Ehemaligen und übergab ihnen als kleine Anerkennung einen Buchgutschein.

Michael Weber, Sylvia Argmann, Ingeborg Dengler

 

Kontakt

Waldsteig 9
91564 Neuendettelsau

Telefon: 09874/ 86-440
Telefax: 09874/ 86-721
E-Mail: sekretariat.realschule​ (at) ​diakonieneuendettelsau.de

Das Sekretariat ist von Montag bis Donnerstag besetzt von 07:15 bis 16:00 Uhr, am Freitag von 07:15 bis 13:00.

Schulflyer

Formulare zum Download

Weitere Information zum Vorgehen bei Krankheit und Schulbefreiung finden Sie hier.

Zertifizierte Schule nach:

Krisenfall/Notfallsituation

Wenden Sie sich an die Polizeidienststelle Heilsbronn (09872 9717-0 ) - hier sind die Telefonnummern aller Ansprechpartner hinterlegt.