Beratung und Förderung haben an unserer Schule einen hohen Stellenwert - wir arbeiten eng mit der Beratungsstelle auf dem Löhe-Campus zusammen.

Übersicht Ansprechpartner Beratung mit Kontaktdaten

Inklusion an der Laurentius-Realschule


Unsere Inklusionsbeauftragte: Liane Manseicher
Unsere Inklusionsbeauftragte: Liane Manseicher

Inklusion – also der gemeinsame Schulbesuch von Schülern mit und ohne Beeinträchtigung an einer Regelschule ist für uns an der Laurentius-Realschule selbstverständlich.

Wenn Ihr Kind eine Beeinträchtigung, chronische Erkrankung oder Behinderung hat, können Sie sich schon vor dem Wechsel an unsere Schule an unsere Inklusionsbeauftragte, Frau Manseicher wenden. Grundsätzliche Voraussetzung für die Aufnahme an der Laurentius-Realschule ist die Eignung für die Realschule, die durch das Übertrittszeugnis nachgewiesen wird.

Auch wenn ein längerer Krankenhausaufenthalt ansteht oder im Lauf der Schulzeit länger andauernde gesundheitliche Probleme auftauchen, die den Schulbesuch betreffen, wenden Sie sich bitte an die Inklusionsbeauftragte.

Sie berät Eltern, Schüler sowie das Lehrerkollegium, um individuelle Lösungen zu finden, damit das gemeinsame Lernen gelingt. Auch für die Beantragung von Nachteilsausgleich und Notenschutz bei Leistungsnachweisen ist Frau Manseicher zuständig.

Sie erreichen Frau Manseicher unter der E-Mail liane.manseicher​ (at) ​diakoneo.de oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin über das Sekretariat.

Psychologische Beratungsstelle am Löhe-Campus

Unser Beratungsteam: Simone Billenstein und Christine Hettich
Unser Beratungsteam: Simone Billenstein und Christine Hettich

Die Beratungsstelle am Löhe-Campus ist eine Anlaufstelle für Sie, liebe Eltern, und natürlich für Ihre Kinder, die Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Unsere Schulpsychologinnen sind bei Problemen im Schulalltag gern für sie da.

NEU: Coronabedingt bieten Frau Hettich und Frau Billenstein aus der Schulpsychologischen Beratungsstelle jeden Mittwoch (vorerst bis zu den Faschingsferien) von 11.00 bis 12.00 Uhr eine Telefonsprechstunde an. Sie sind unter folgender Nummer erreichbar: 09874 8-6428.

Bei Fragen zur Eignung für bestimmte Bildungsgänge und Empfehlungen zur weiteren Schullaufbahn, bei Lern-, Leistungs- und Motivationsproblemen oder bei psychosozialen Konflikten und emotionalen Krisen in Schule und Elternhaus stehen wir Ihnen gern zur Seite. Sie können sich vertrauensvoll an uns wenden, wenn beispielsweise Stress und Prüfungsangst zum Thema werden, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme den Lernalltag erschweren oder eine Intelligenz- und Leistungsdiagnostik erfolgen soll. Wir bieten Ihnen gern unsere Unterstützung und Erfahrung an.

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich. Sie erreichen uns unter folgender Telefonnummer: 09874/86428. Falls Sie uns nicht erreichen sollten, können Sie gern eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder sich an das Sekretariat der Beratungsstelle wenden, wo Ihr Anliegen von Frau Kaiser  unter der Telefonnummer: 09874/ 86410 von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr gern entgegengenommen wird. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, uns per E-Mail zu kontaktieren:

Simone.Billenstein​ (at) ​diakoneo.de.

Christine.Hettich (at) diakoneo.de

Wenn der Schuh drückt – Seelsorge an der Laurentius-Realschule


Notfallkoffer

Eine christliche Schule macht neben Andachten und religiösen Angeboten wie den Besinnungstagen auch aus, dass es Unterstützung bei Sinnfragen, kleineren und größeren Problemen zu Hause oder in der Schule gibt. Seelsorgerliche Gespräche finden immer unter vier Augen statt und die Seelsorger sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Für die Seelsorge sind Pfarrerin Sabine Hausner und Susan Weishaupt zuständig. Ihr könnt uns jederzeit persönlich ansprechen oder per E-Mail kontaktieren. Unsere E-Mail-Adressen lauten: susan.weishaupt​ (at) ​diakoneo.de (derzeit in Elternzeit) und sabine.hausner (at) diakoneo.de

Im Rahmen der Zusatzqualifikation hat Susan Weishaupt einen sogenannten Notfall-Koffer zusammengestellt, mit Dingen, die gemäß einer Umfrage von Schülern der 9. Klassen, nützlich bei einer Krise sein können. Neben Nervennahrung, Kerzen, Stofftieren und Taschentüchern gehören auch Handschmeichler, Bildkarten und Schmucksteine dazu. Auch wenn wir hoffen, dass der Notfallkoffer in Zukunft nur selten benötigt wird, ist es gut, dass er für den Fall der Fälle vorhanden ist!

Aktuelles
24. Februar 2021

Mit diesem Artikel wollen wir eine Reihe starten, mit der wir unseren Lesern*innen regelmäßig zwei Schüler*innen unserer Realschule vorstellen.

22. Februar 2021

Im März 2021 dürfen zwei Schülerdelegationen von Gymnasium und Realschule zu einem Schülerkongress mit dem Titel „Aufstehen gegen Ausgrenzung und Hass“ nach Bad Hersfeld fahren. Dieser Schülerkongress wird von der Barbara-Schadeberg-Stiftung ausgerichtet und finanziert.

19. Februar 2021

Der Elternbeirat ist die Vertretung der gesamten Elternschaft. Er steht in engem Kontakt mit der Schulleitung und berät mit ihr Fragen des Schullebens. Im Oktober 2020 wurde er neu gewählt - Corona-bedingt in Form einer Online-Wahl.

17. Februar 2021

Von den digitalen Anfängen bis zum ersten Corona-Lockdown berichtete Frau Hauser im ersten Teil dieses Artikels, aber wie ging es im Schuljahr 2020/21 weiter? Seien Sie gespannt...