Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur
Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur

Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d’Azur

Gemeinsam fuhren die Klassen 10b und 10d nach Südfrankreich. Unsere Abschlussfahrt wurde von vielen Pannen geprägt. Alles fing an mit einem kaputten Bus und einem verzweifelten Anruf von Frau Büchler. Der Bus würde erst 3 Stunden später losfahren und somit würden wir erst gegen 22:30 Uhr ankommen. Leider ist auch unsere Begleitung Frau Kunzmann wegen Erkrankung entfallen, glücklicherweise sprang Frau Loos spontan für sie ein (danke dafür!). Letztendlich waren wir um ca. 0:45 Uhr in Fréjus, im Bett waren wir allerdings erst gegen 02:30 Uhr, weil manche Gruppen aufgrund von Platzmangel noch Häuser tauschten.

Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur
Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur

Am zweiten Tag sind wir gegen 10 Uhr nach Monaco aufgebrochen, wir waren etwa 2 Stunden unterwegs. Die Aussicht auf das Meer war schon im Bus sehr schön, weil es für einige Leute das erste Mal am Meer war, aber in Real Life war es natürlich besser!

Zuerst ging es in den Fürstenpalast, unter dem wir uns mehr erhofft hatten. Aber wir waren ja auch sehr schnell fertig mit dem Rundgang (Herr Brunner fand die Audioguides sehr interessant). In unserer Mittagspause gab es leckere Sandwiches aus Monacos kleinen Gassen, die leider leider auch den Möwen geschmeckt haben!

Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur
Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur

Anschließend besichtigten wir das Ozeanographische Museum. Frau Büchler und viele Schüler waren sehr fasziniert von den Schildkröten. Zahlreiche Selfies unserer Selfie-Queens Frau Büchler und Herr Brunner durften natürlich nicht fehlen!

Auf der Rückfahrt haben wir ein BeReal mit dem coolsten Busfahrer Sinan gemacht und uns noch mit Snacks ausgerüstet. 

Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur
Abschlussfahrt der Klassen 10b und 10d an die Côte d'Azur

Unseren dritten Tag haben wir ganz produktiv mit einer Stadtführung in Nizza/Nice verbracht. Die Führer waren sehr nett, haben uns aber durch die ganze Stadt gejagt. Natürlich nur zu unserem Vorteil, denn wir haben kostenloses Socca bekommen, eine leckere französische Spezialität. Den Rest unseres Aufenthaltes durften wir alleine in der Stadt verbringen. Den Tag haben wir noch schön im Pool trotz Regen ausklingen lassen!

Saint Tropez – Tag 4: Wir konnten uns vor lauter Freizeit garnicht entscheiden, womit wir anfangen wollten. Schließlich gab es an jeder Ecke Essen und Souvenirs. In Kleingruppen haben wir uns schlussendlich durch die Stadt „gekämpft“. Kommunikation war auch kein Problem, der Franzosen-Teil war schließlich nicht weit.

Unser Treffpunkt war der Hafen, an dem viele Yachten standen (wir haben Frau Liebhard-Güner leider nicht getroffen).

Und dann war er da… der letzte Tag. Die ganzen 5 Tage gingen wie im Flug vorbei. Um 11 Uhr haben wir erfolgreich aus unseren Mobile-Homes ausgecheckt und unser Gepäck verstaut. Den Rest des Tages haben wir auf der riesigen Anlage verbracht. Wir konnten Volleyball und Fußball spielen, schwimmen gehen oder einfach nur faul in der Sonne liegen.

Gegen 17 Uhr haben wir die Rückfahrt angetreten und für Sinan eine Karte geschrieben. Leider hat er uns gegen 03:45 Uhr verlassen, aber nicht ohne sich aufrichtig zu verabschieden.

Samstag in der Früh um ca. 7 Uhr sind wir wieder in Neuendettelsau angekommen, das hätte man auch ohne Karte oder Ansage gewusst, denn das Wetter hier ist um einiges kälter als an der Côte d’Azur!

FAZIT: Im Großen und Ganzen hatten wir eine tolle Fahrt, die uns Krankheit und Unwetter nicht vermiesen konnten!

Lorena Meyer, 10B und Nora Würflein, 10D

Mehr lesen
Unified Basketball-Turnier

Im März 2024 konnte nach coronabedingter endlich wieder ein Unified Basketballturnier stattfinden. Spannende Spiele wurden hier ausgetragen.

Weiterlesen