Schulgarten

Schon letztes Schuljahr haben wir begonnen, die Hochbeete im Schulhof mit der 8. Klasse zu bauen. Anschließend wurde Unkraut gejätet und der Boden vorbereitet. Die kleine Beete an den Treppenhäusern werden von Frau Imschloß-Ulsenheimer mit Wild- und Sonnenblumen bestückt. Außerdem wurde an den beiden Beeten noch jeweils ein Schmetterlingsflieder gepflanzt. 

Schulgarten mit Schmetterlingsflieder

Es wird Wert auf bienen- und schmetterlingsfreundliche Pflanzen geachtet, um die örtliche Flora und Fauna zu stärken. Im Mai blüht der Mohn schon sehr schön.

Ende Februar wütete ein Sturm – auch bei uns gab es Schäden. Die große Eiche im Lichthof des Luise-Scheppler-Haus entwurzelte und fiel auf die Hausfassade.

Sumpfeiche Luise-Scheppler-Haus

Wir haben in Zusammenarbeit mit einer Firma, unseren Hausmeistern und viel Muskelkraft der Schüler, die dicken Stämme des Baumes als Begrenzung für unsere Beete verwendet. So wurde aus dem Sturmschaden wenigstens noch ein Nutzen.

Auf dem großen Beet wird noch eine Kräuterschnecke gesetzt und nach den Eisheiligen und der „Kalten Sophie“ werden alle Hochbeete und die Kräuterschnecke bepflanzt.  

Schulgarten mit Hochbeeten

Wir freuen uns über Ableger aus heimischen Gärten von Schüler*innen – Kräuter und einfaches Gemüse, welches Schatten und Halb-Schatten bevorzugt. Einfach bei Frau Koffmane melden.

Es werden noch weitere Neuerungen im Schulhof und Schulgarten geplant. 

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Der Berufsbasar 2024 für die 9. Klassen

Zwei Unterrichtstage lang boten weiterführende Schulen und Ausbildungsunternehmen Möglichkeiten an, wie es nach der Mittleren Reife weitergehen kann. Unsere Schüler*innen konnten sich somit ein umfassendes Bild machen und wissen hoffentlich schon etwas genauer, was sie "einmal werden" wollen.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt