Soziales (Er)Leben als Schulfach

 

Wo könnte man besser christliche Werte wie Nächstenliebe, Toleranz und Menschlichkeit vermitteln als in einem extra dafür zugeschnittenen Fach?! Das Profilfach soziales (Er)Leben ermöglicht den Schüler*innen der 5. und 6. Jahrgangsstufe Begegnungen zwischen Jung und Alt sowie die theoretische Reflexion über das Thema Alter.

Normalerweise dürfen die Schüler*innen alle zwei Wochen in das nahegelegene Bezzel-Heim, um dort mit den Senioren ihre sozialen Kompetenzen einüben zu können. Diese wertvollen Begegnungen mit gemeinsamem Singen, Basteln oder Spielen sind aufgrund der Corona-Pandemie derzeit aber nicht möglich. Daher haben sich die Lehrerinnen Frau Raum und Frau Brechtelsbauer Alternativen überlegt:

 

Kinder zeigen ihre gebastelten Werke
Basteln für die Senior*innen

Neben den Theorie-Stunden über das Altern und allem, was damit zusammenhängt, haben sie in diesem Schuljahr Brief-Patenschaften ins Leben gerufen. Jede*r Schüler*in bekam einen Paten im Bezzel-Heim zugewiesen, an den jeden Monat ein Brief geschrieben wird. Aber nicht nur das - es wurde auch schon fleißig für die Paten gebastelt, zum Beispiel Kürbisse vor Halloween und Weihnachtskarten in der Adventszeit.

Vorlesen im Kindergarten

Außerdem durften einige Sechstklässler*innen in die Laurentius-Kindertagesstätte, um mit den dortigen Kindern zu arbeiten. Das Besondere an diesem Diakoneo-Kindergarten ist, dass er als integrative Kindertagesstätte Kinder mit und ohne Behinderung beherbergt. Hier konnten die Schüler*innen ihre sozialen Kompetenzen erweitern, indem sie zum Beispiel mit den Kindern spielten, bastelten oder ihnen vorlasen.

Das berichten die Schüler*innen:

„Ich habe mich für das Projekt entschieden, weil ich gerne etwas mit alten Leuten machen will.“ (Alina, 5a)

„Mir gefällt an dem Projekt besonders gut, dass man sich mit alten Leuten auseinandersetzen kann.“ (Manon, 5a)

„An den Projektstunden gefällt mir nicht so gut, dass wir wegen Corona nicht ins Altersheim dürfen.“ (Sarah, 5a)

„Mir machen soziale Kontakte Spaß. Außerdem ist Helfen mein Hobby.“ (Alira, 6a)

„Besonders gut gefällt mir an den Projektstunden, dass alle gut gelaunt sind und wir in den Kindergarten gehen. Und dass wir den alten Leuten Briefe schreiben.“ (Emma, 6a)

„Es ist einfach schön, wenn man etwas Gutes tun kann und da es nicht sonderlich schwer ist, sollten es viel mehr Leute tun! Aber dass wir nicht ins Altersheim dürfen wegen Corona, das hat mich echt traurig gemacht.“ (Chiara, 6a)


Sandra Brechtelsbauer

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Ausflug nach Katterbach

Schüler*innen der 8. Klassen besuchten die US Armee in Katterbach um sich einen Eindruck vom American Way of Life zu verschaffen.

Weiterlesen
Die Sache mit dem Pudding

Wie man leckeren Pudding kocht und was es alles beim Umgang mit Stärke zu berücksichtigen gilt, lernten die Siebtklässer*innen im Hauswirtschaftsunterricht mit Hilfe von Experimenten.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt