Ansprache der Schulleiterin zum Ende des Schuljahres 2020/21


Schulleiterin Seitzinger-Bürkel
Schulleiterin Seitzinger-Bürkel

Liebe Schüler*innen,
sehr geehrte Kollegen*innen und Mitarbeitende,
sehr geschätzte Schulfamilie,

das Schuljahr 2020/21 rückblickend zu beschreiben ist eine „leichte“ Übung. Sechs Buchstaben genügen, um dieses bemerkenswerte Jahr zusammenzufassen: C O R O N A.

Wenn man irgendwann mal, aus ferner Zukunft zurückblickt, wird man das Jahr mühelos erkennen.

Auf den Bildern wird man Gesichter hinter Masken sehen, überall Warn- und Hinweisschilder und verwaiste Schulhäuser.

Ja, das Jahr der Corona-Pandemie trägt einen unverkennbaren Zeitstempel.

Auch ihr, liebe Schüler*innen werdet diese Pandemie, deren Ende seit Impfbeginn zumindest absehbar ist, ebenso in Erinnerung behalten.

Schule wurde zum Privileg! Schüler*innen, die in die Schule gehen durften, freuten sich und jubelten: HURRA SCHULE! Denn sehr lange Zeit waren die Schulen geschlossen.

Kurz vor den Weihnachtsferien erreichte „Corona“ unsere Schule:

Distanzunterricht für alle Jahrgangsstufen ab dem 16. Dezember!

Ab dem 18. Februar durften unsere Abschlussklassen im Wechselbetrieb wieder in die Schule zurück.

Distanzunterricht – Wechselunterricht –Präsenzunterricht?

Mit großer Spannung warteten wir immer freitags auf die Bekanntgabe der Sieben-Tage-Inzidenzwerte des Landkreises Ansbach. Denn davon hing es ab, ob und in welcher Form Schule zwischen Weihnachten und Pfingsten stattfinden durfte.

Neben dem Tragen der Masken wurde nach den Osterferien die Durchführung der Selbsttests in den Schulen zu einem wichtigen Baustein zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

„Wir müssen die Selbsttests als Chance begreifen, es ist die Eintrittskarte für den Präsenzunterricht“ so hatte unser Kultusminister Michael Piazolo im April für die Testpflicht an den Schulen geworben.

Wir waren gut vorbereitet und mit ausreichenden Tests ausgestattet.


Selbstgebaute Halterungen für die Covid-Tests
Selbstgebaute Halterungen für die Covid-Tests

  • Selbsttests zwei Mal pro Woche!
  • Die Halterung für die Teströhrchen habt ihr mit euren Eltern oder Großeltern selbst angefertigt.

In den Pfingstferien verbesserte sich glücklicherweise das Infektionsgeschehen deutlich.

Seit dem 7. Juni haben wir endlich wieder Schule, nämlich Präsenzunterricht mit allen Schüler*innen und ohne Mindestabstand.

Im Schulhaus wird wieder gelebt und gelacht.

Die Maskenpflicht wurde ab dem 15. Juni gelockert, im Freien musstet ihr keine Masken mehr tragen. Ab 1. Juli wurde die Maskenpflicht dann sogar im Klassenzimmer aufgehoben. 

Schule wie in „alten Zeiten“!

Die Abschlussprüfung, die wegen Corona um zwei Wochen verschoben wurde, verlief reibungslos und sehr erfolgreich. Alle Schüler*innen haben die Prüfung bestanden und erhalten ihr Abschlusszeugnis nun heute Nachmittag im Rahmen einer wunderschön geplanten Abschlussfeier. Ja, trotz Corona, waren unsere Schüler*innen der zehnten Klassen bestens vorbereitet. Die Lehrkräfte haben sie sicher bis zur Prüfung begleitet.

Nun am Ende des Schuljahres bedanke ich mich

bei Euch, liebe Schüler*innen,

bei dem gesamten Lehrerkollegium

und bei allen Mitarbeitenden

von ganzem Herzen!

Durch gegenseitige Unterstützung und verlässliches Zusammenhalten haben wir die Ausnahmesituation „Corona-Pandemie“ gemeistert.

War dieses Schuljahr vielleicht sogar eine Meisterleistung?

Diese Frage ist sehr wohl berechtigt. Denn was in diesem Schuljahr trotz und gerade wegen Corona alles stattgefunden hat und gelingen durfte, ist nahezu unglaublich.

So zum Beispiel:

  • Der Online-Unterricht über Moodle und MS Teams
  • Die Online-Elternsprechtage
  • Unsere Online-Gottesdienste
  • Die wunderbare Integration von neuen Kollegen*innen Frau Asal, Herr Bremm, Frau Bayer, Frau Dittrich, Herr Hartmann, Frau Lang und unserer neuen Sekretärin Frau Geyer.
  • Wir freuten uns über die Rückkehr von Frau Koffmane aus der Elternzeit.
  • Im September begrüßten wir insgesamt 81 neue Fünftklässler, die nun nach einem Schuljahr fest in unsere Gemeinschaft eingebunden sind.
  • Auch alle Quereinsteiger, darunter auch einige Gastschüler, haben hier an unserer Laurentius-Realschue eine neue Schulheimat gefunden.
  • Ich danke unseren SMV-Lehrkräften und SMV-Schüler*innen und allen Klassensprecher*innen, allen Tutoren und Streitschlichtern für ihr Engagement.

Das ist alles nicht selbstverständlich, denn das Engagement ist mit Zeit, meistens in der Freizeit - und mit Mühen verbunden.

Weihnachtsbaum in der Aula
Weihnachtsbaum in der Aula

Sehr gerne erinnere ich mich an unsere Aktion zum Adventseinläuten. Sehr stimmungsvoll läuteten wir den Advent ein: Ihr habt den Weihnachtsbaum mit euren selbst bemalten Anhängern zu einem Symbol unserer Zusammengehörigkeit werden lassen.

Mit euren Weihnachtspaketen, wunderschön verpackt und mit tollen Geschenken gefüllt, habe ihr Kindern in Rumänien eine große Freude bereitet.


Herr Reinhardt mit Schullogo-Maske
Herr Reinhardt mit Schullogo-Maske

Unsere Schülerfirma hat auch trotz Corona innovativ gewirtschaftet. Beste Idee waren sicherlich die Masken mit unserem Laurentius-Realschul-Logo. Und heute Nachmittag bei unserer Abschlussfeier organisiert Herr Reinhardt mit seiner Schüler-Crew den Sektempfang. Und das am letzten Schultag. Ihr seid wirklich echt große klasse!

Ich danke unseren Sportlehrkräften. Ihnen hat wohl das Herz am meisten geblutet! Wirklicher Sport war für eine lange Zeit unmöglich und musste durch Spaziergänge im Muna-Wald und kreativen Alternativsport ersetzt werden.

Besonders erwähnen möchte ich hier auch nochmals den Segnungsgottesdienst mit Kerzenübergabe, wo unsere Fünftklässler unseren Absolventen*innen symbolhaft mit der Kerze Glück und Erfolg gewünscht haben. Ihr habt vor der Kirche gewartet und habt die Zehntklässler mit Applaus überrascht. Die Abschlussschüler*innen haben sich so gefreut, es gab viele Tränen, alle waren so gerührt.

Und auch heute wird es wieder Tränen geben. Nämlich Tränen zum Abschied.

Es werden uns nämlich verlassen:


Frau Asal
Frau Asal

Unsere Kollegin Frau Asal, Lehrerin für Wirtschaft und Mathematik. Frau Asal wird an die Realschule in Wassertrüdingen wechseln.


Herr Hartmann
Herr Hartmann

Unser Kollege Herr Hartmann, Lehrkraft für evangelische Religion. Herr Hartmann wird sich nun seiner Doktorarbeit voll und ganz widmen.


Frau Alester
Frau Alester

Unser FSJ-Praktikantin Frau Alester, ihr kennt sie unter den Vornamen Nicole. Nicole hat uns in ihrem FSJ ein ganzes Jahr tatkräftig unterstützt, im Seki, im Unterricht und in der OGS. Ihr dürft mal schätzen, wie viele Tests Nicole wohl für euch vorbereitet hat? Zwei Tests pro Woche für insgesamt 450 Schüler*innen über viele Wochen hinweg! Da kommen mehr als 10.000 Tests zusammen.


Die Schulleiterin mit Herrn Türck
Die Schulleiterin mit Herrn Türck

Und es wird uns ein Lehrer verlassen, der hier an der Laurentius-Realschule viele, viele Schülergenerationen geprägt hat. Eine Lehrkraft, die nun 38 Jahre an der Laurentius-Realschule unterrichtet hat. Ein Lehrer, der seinen Job und seine Schüler*innen geliebt hat. Ein Lehrer, den und dessen Unterricht ihr und viele Schüler*innen vor euch geliebt haben. Ihr wisst, wen ich meine: Nämlich Herrn Türck. Mit 28 Jahren hat er im Jahr 1983 seinen Dienst begonnen und er hat bis zum Ende durchgehalten. Herr Türck hat sogar noch ein ganzes Schuljahr mehr drangehängt, um seine Schüler*innen auch im Abschlussjahr zu begleiten.

Wir alle danken Herrn Türck von ganzem Herzen für seinen Unterricht und sein wohlwollendes Wirken an der Laurentius-Realschule. Der Abschied fällt uns schwer, aber zugleich wissen wir, dass man mit fast 66 Jahren seinen Ruhestand auch verdientermaßen antreten darf.

Alle Schüler verabschieden sich von Herrn Türck
Alle Schüler verabschieden sich von Herrn Türck

Wir werden uns im Anschluss an die Zeugnisübergabe gebührend von Herrn Türck verabschieden. Dann werden wir uns alle auch nochmals sehen. Ich freue mich schon darauf.

Zum Schluss bedanke ich mich auch bei unserer Fachschaft Religion, die zu allen Festen des Kirchenjahres und der Schule wundervolle Gottesdienste vorbereitet. Für den heutigen Gottesdienst danke ich Frau Hausner und Frau Brechtelsbauer.

Nun wünsche ich uns allen erholsame Sommerferien!

Bleiben Sie, bleibt ihr gesund und zuversichtlich und behütet!

Eure Schulleiterin

G. Seitzinger-Bürkel, Schulleiterin

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Ausflug nach Katterbach

Schüler*innen der 8. Klassen besuchten die US Armee in Katterbach um sich einen Eindruck vom American Way of Life zu verschaffen.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt