Das FranceMobil zu Gast an unserer Schule

Spiel und Spaß rund ums Französische

Endlich war es wieder einmal so weit: das FranceMobil machte Station an unserer Schule.

Anaïs Boulord, eine junge Französin, die in ihrem Peugeot – dem FranceMobil – in Nordbayern von Schule zu Schule fährt, um den Schüler*innen ihre Muttersprache und ihr Land näherzubringen, war in unseren 6. Klassen und in der 9. Französischklasse jeweils eine Unterrichtsstunde lang zu Gast.

Frau Boulord schaffte es, den Schüler*innen der 6. Klasse - ohne ein Wort Deutsch zu sprechen - einige kurze Sätze auf Französisch zu entlocken. Bei einem Würfelspiel gelang es den Mädchen und Jungen, sich unter anderem auf Französisch vorzustellen („Je m‘appelle ..“), ihr Alter („J’ai ….ans“), ihr Hobby („J’aime …“) und ihren Wohnort („J’habite à …“) zu benennen. Bei zwei weiteren Spielen stellten sie fest, dass viele Wörter im Französischen und Deutschen sehr ähnlich sind. Anaïs spielte zum Beispiel französische Lieder ab, in denen ein solches Wort (z. B. la banane, le cactus, …) vorkommt und die Schüler*innen mussten die entsprechende Karte unter vielen Bildkarten, die auf dem Boden ausgelegt waren, finden. Das Ganze gestaltete sie als Teamwettbewerb und alle waren mit Begeisterung dabei.

In der 9. Klasse konnten die Schüler*innen nach einem kurzen Spiel zum Aufwärmen (auch hier ging es darum, sich vorzustellen) bei einem Quiz über Geschichte, Kultur, Sport und Landeskunde ihr bisher erworbenes Wissen präsentieren.
Die Rückmeldungen der Schüler*innen waren durchweg positiv („Das war lustig/ cool!“, „Das war mal etwas anderes als Unterricht!“) und so hoffen wir Französischlehrerinnen natürlich, dass Frau Boulord möglichst viele Schüler*innen für ihre Muttersprache und unser Fach begeistern konnte und dass die Schüler*innen der 9. Klasse jetzt noch motivierter J in ihrem Profilfach Französisch arbeiten werden.

Das FranceMobil ist wirklich ein Auto.

FranceMobil wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft und dem Institut Français Deutschland angeboten und vom Deutsch-Französischen Institut (DFI) Erlangen sowie dem Klett Verlag unterstützt.

Dieses Jahr feiern FranceMobil und sein deutsches Pendant in Frankreich mobiclasse schon ihren 20. Geburtstag!

Bundesweit hat dieses kostenlose Programm schon 1,4 Millionen Schüler*innen an über 17.000 allgemeinbildenden und beruflichen Schulen erreicht. 

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Auf den Spuren des Heiligen Laurentius

Warum heißt die Laurentius-Realschule eigentlich Laurentius-Realschule? - Dieser Frage gingen die Fünftklässler*innen im Religionsunterricht nach.Warum heißt die Laurentius-Realschule eigentlich Laurentius-Realschule? - Dieser Frage gingen die Fünftklässler*innen im Religionsunterricht nach.

weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt