Grußwort der Schulleitung zum Jahr 2021

Schulleiterin Frau Seitzinger-Bürkel
Schulleiterin Frau Seitzinger-Bürkel



Sehr geschätzte und liebe Schulfamilie,

„GEMEINSAM SIND WIR STARK.“ Erinnern Sie sich an das Titelbild unseres letzten Infoboten? Unter dieses Motto hatte unsere Fachschaft Religion den Gottesdienst für unsere 10. Klassen gestellt. Ich greife dieses Motto wiederum heraus. Denn die Schule steht im Kontext der Corona-Pandemie vor ungeahnten, vielfältigsten Herausforderungen, die nur in der Gemeinschaft zu bewältigen sind. Damit Schule auch in dieser Krise funktionieren kann, braucht es den Zusammenhalt von Schüler*innen, Eltern, Lehrkräften, Mitarbeitenden. Jeder Einzelne ist wichtig, jeder muss und kann seinen Beitrag leisten. (Sie haben bestimmt schon mal den berühmten Satz von J. F. Kennedy gehört: „Frage nicht, was dein Land für dich tun kann. Frage, was du für dein Land tun kannst.“)

Schule hat im neuen Jahr 2021 mit dem verbindlichen Distanzunterricht gestartet. Bis zu den Weihnachtsferien hatte uns die Pandemie weitgehend verschont. Zwar mussten wir eine 10. Klasse für zwei Wochen und einzelne Schüler*innen für jeweils zehn Tage in Quarantäne schicken und digital beschulen, aber ansonsten konnten wir weitgehend dem regulären Schulbetrieb nachgehen. Dafür sind wir sehr dankbar. 

Mutig neue Wege gehen

Aber wir haben uns in den Wochen der Hoffnung auf einen normalen Schulalltag nicht zurückgelehnt. Wir haben nicht gewartet, bis das Kultusministerium oder die Politik unsere schulischen Fragen beantwortet und alltägliche Probleme löst. Wir haben unsere Komfortzonen verlassen - WIR ALLE! - und sind mutig neue Wege gegangen.

Ich nenne als ein Beispiel unseren Elternsprechtag online. Sie, sehr geehrte Eltern, haben mit Ihrer Bereitschaft „SICH DARAUF EINzuLASSEN“ daraus eine Erfolgsstory gemacht. Erfreulicherweise hat sogar unsere Tageszeitung darüber einen sehr schönen Bericht veröffentlicht (FLZ, 04.12.20). Ein weiteres Beispiel sei erwähnt, nämlich die Teilhabe unserer Quarantäne-Schüler*innen am Unterricht mittels Streamen mit MS Teams. Ich verweise auf den Artikel von Herrn Rosenberger. Zwei sehr erfolgreiche Aktionen, für die sich das Schwitzen, eine schlaflose Nacht, das Engagement gelohnt hat.

Natürlich sind Dinge auch nicht so gut gelungen - manchmal mussten wir auch wieder zurückrudern, eine Entscheidung zurücknehmen oder uns für technische Pannen entschuldigen. Ein Beispiel hierfür ist die Internetverbindung im Schulhaus, die nicht immer ausreichend stabil oder in einigen Klassenzimmern nicht möglich war. Unsere Systembetreuer Herr Michael Weber und Herr Markus Weber haben alles* gegeben, damit schließlich die Technik funktionierte. 

*Unzählige Arbeitsstunden gepaart mit höchster Kompetenz und großer Leidenschaft. Sind wir nicht Glückspilze an unserer Laurentius-Realschule, so ein Team an unserer Schule zu haben?


Schulleitungsteam
Schulleitungsteam

Und überhaupt fühle speziell ich mich wie ein Glückspilz, denn alle Aufgaben werden im Team erledigt und alle Entscheidungen werden im Team getroffen. Zu meinem engsten Team zählen die Kolleginnen Frau Dr. Grimmer und Frau Manseicher, wir bilden zusammen das Schulleitungsteam. Wir verstehen uns gut, wir mögen uns und wir sind in unseren Kompetenzen sehr unterschiedlich, was in unserer Situation ein großer Vorteil ist. Denn sehr kontrovers diskutieren wir anstehende Aufgaben und kommen so zu überlegten Lösungen.


By the way: Frau Manseicher hat im Herbst vergangen Jahres unsere Schulhomepage neu gestaltet. Unsere Homepage ist nun auf aktuellstem Stand und auch auf mobilen Geräten gut zu bedienen. 

Schulalltag unter Corona-Bedingungen


Zurück zu unserem jetzigen Schulalltag: Wir hofften auf einen normalen Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien, aber wegen des Infektionsgeschehens sind wir davon leider weit entfernt. Seit Montag, 11. Januar 2021 bis zunächst 29. Januar 2021, findet für alle Jahrgangsstufen aller Schularten verpflichtender Distanzunterricht statt. Ziel dieser Maßnahme ist es, auch von schulischer Seite einen Beitrag zur Senkung der Corona-Neuinfektionen zu leisten. Mit einer Verlängerung des Distanzunterrichts muss wohl gerechnet werden.

Verpflichtender Distanzunterricht bedeutet Unterricht nach Stundenplan. Die Teilnahme, alle Arbeitsaufträge und alle Hausaufgaben sind verpflichtend! Die Lehrkräfte stellen über Moodle und MS Teams verbindliche Arbeitsaufträge und Online-Angebote bereit. Der virtuelle Startschuss für den Distanzunterricht erfolgt zum Unterrichtsbeginn morgens um 8 Uhr mit einem Gebet, so wie wir es auch im Präsenzunterricht handhaben.

Wir waren natürlich wiederum sehr gespannt, wie es klappen wird. Der erste Montagmorgen nach den Weihnachtsferien war turbulent. Nicht ganz wenige Familien mussten wir anrufen bzw. Schüler aufwecken, weil sie nicht „anwesend“ waren. Dass die Schule in Distanz wirklich um 8 Uhr beginnt, konnten sie sich nicht vorstellen. Ab Dienstag wurde es ruhig im Seki.

Die Weihnachtsferien hatten wir zur Vorbereitung genutzt und auch jetzt laufen intensive schulinterne Fortbildungen, damit der Unterricht in Distanz den Schülern gerecht wird. Hätten wir nicht unsere IT-Frontfrau Christine Hauser im Kollegium, die uns digital unermüdlich vorantreibt und uns stets kollegial zur Seite steht, könnten wir von einem gelingenden digitalen Unterricht nur träumen. Ob von zu Hause mit Moodle oder MS Teams oder aus dem Klassenzimmer mit Skool control und digitaler Kamera, wir geben uns alle Mühe, dass wir den neuen Anforderungen gerecht werden. 


Distanzunterricht aus dem Klassenraum
Distanzunterricht aus dem Klassenraum

Auf dem Foto ist Herr Weber im leeren Klassenzimmer zu sehen, er hält gerade eine Mathestunde für seine 10. Klasse. Ich durfte „Mäuschen“ spielen und mich davon überzeugen, dass auch in einem virtuellen Klassenzimmer guter Unterricht möglich ist.

Gerda Seitzinger-Bürkel
Schulleiterin

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Ausflug nach Katterbach

Schüler*innen der 8. Klassen besuchten die US Armee in Katterbach um sich einen Eindruck vom American Way of Life zu verschaffen.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt