Jesus in der Wunderblume – Das Schäferbild ist zurück

Team Bildinstallation
Team Bildinstallation

Während der Umbauarbeiten im Zentralschulhaus war das dreiteilige Gemälde nach Art eines Flügelaltars aus dem Musiksaal für einige Zeit „ausgewandert“. Nur mit Hilfe einer Spezialfirma und der Hausmeister war die Installation an seinem angestammten Platz zu bewältigen.


Jesus in der Wunderblume
Jesus in der Wunderblume

Das Bild stammt vom Kirchenmaler Rudolf Schäfer (1878-1961) und wurde, vermutlich zum 30jährigen Schuljubiläum für den Festsaal des Schulhauses geschaffen, also für den Ort, an dem es jetzt wieder hängt.

Bei seiner Übergabe an Schule und Gemeinde im März 1933 erschien ein Artikel dazu in der Neuendettelsauer Chronik der Diakonissenanstalt, welcher die Motive des dreiteiligen Gemäldes erläutert.


Bildausschnitt
Bildausschnitt

Im Zentrum befindet sich das Jesuskind in einer blauen Wunderblume – einem Symbol der Epoche der Romantik, das aus einer altdeutschen Sage stammt und besagt, dass der Finder dieser Sehnsuchtspflanze reich belohnt wird.

Um das Zentrum des Bildes gruppieren sich ein Schäfer mit den Gesichtszügen Wilhelm Löhes, des Gründers der Diakonie Neuendettelsau - sowie Menschen verschiedenen Alters. Neben dem Hirten mit Herde finden sich weitere Motive der Weihnachtsgeschichte, etwa die Krippe und die Weisen aus dem Morgenland rund um den riesigen blauen Blütenkelch, aus dem das Christkind herausleuchtet.

Historisches Zeugnis, Kunst oder Kirchenkitsch?

Die Darstellung der Weihnachtsgeschichte – auf saftig-blühender Wiese vor Tannenbaum mit Regenbogen über dem Christkind in der Wunderblume – ist sehr ungewöhnlich und mischt Motive unterschiedlicher Herkunft.

Zudem zeigt sich das Gemälde in seiner rechtsnationalen Bildsprache deutlich als Kind seiner Zeit: Der militärisch wirkende Sämann im Waffenrock, bäuerliche Motive sowie die idealisierte Familiendarstellung sind typisch für die Entstehungszeit.

Ob Kunst oder Kitsch – diese Bewertung bleibt jedem Betrachter selbst überlassen - um ein interessantes historisches Zeugnis handelt es sich allemal, dessen genauere Einordnung noch aussteht.

Liane Manseicher 

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Ausflug nach Katterbach

Schüler*innen der 8. Klassen besuchten die US Armee in Katterbach um sich einen Eindruck vom American Way of Life zu verschaffen.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt