Kirchenfenster neu interpretiert

Während des Lockdowns im letzten Schuljahr haben die Schüler der 7.Klassen in Kunst jeder ein eigenes neues Kirchenfenster gezeichnet. Nach demLockdown wurde Gruppen zusammengestellt und jede Gruppe entschied sich für einFenster. Dieses Fenster wurde in Groß angefertigt.


Die Schüler haben in der Gruppe das Kirchenfenster originalgetreu auf Tonpapier übertragen und anschließend feinsäuberlich ausgeschnitten. Die Ausschnitte wurden mit Transparentpapier im Detail hinterlegt.


Pünktlich zum „Pelzmärtel“– St. Martin wurde der letzte Feinschliff fertig und die Kirchenfenster im 1.Sock in der Spange aufgehängt. Wie die Laternen am Laternenumzug leuchten dieKirchenfenster durch Sonne und Licht im Schulhaus und nach Außen in den Pausenhof.


Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Auf den Spuren des Heiligen Laurentius

Warum heißt die Laurentius-Realschule eigentlich Laurentius-Realschule? - Dieser Frage gingen die Fünftklässler*innen im Religionsunterricht nach.Warum heißt die Laurentius-Realschule eigentlich Laurentius-Realschule? - Dieser Frage gingen die Fünftklässler*innen im Religionsunterricht nach.

weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt