Vorlesetag mit Autorin
Vorlesetag mit Autorin

Lausch-Premiere an der Laurentius Realschule -
Vorlesetag mit Autorin und ein Büchertisch sollen Begeisterung zum Buch fördern

Die Laurentius Realschule in Neuendettelsau hat erstmalig beim bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. Der Aktionstag entspricht dem Grundsatz „Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – in Schulen, Kitas, Bibliotheken oder Buchhandlungen“. Oftmals sind unter den Vorlesern Prominente aus Politik, Kultur oder Medien. Denn für das Lesen und Vorlesen braucht es für Kinder Vorbilder, die ihnen Lesefreude vermitteln, damit sie später mit mehr Begeisterung selbst zur Lektüre greifen.

An der Laurentius Realschule sollte diese Aufgabe im Zuge eines besonderen Unterrichts die Autorin Ursula Muhr erfüllen, die in ihrer Heimatstadt Altdorf lebt und arbeitet. Seit 1989 ist sie als Autorin tätig und schreibt für Kinder und Erwachsene. Besonders intensiv widmet sie sich der Lese- und Schreibförderung an Schulen im Rahmen von interaktiven Lesungen, Workshops und Storym@iling.

Vorlesetag mit Autorin
Vorlesetag mit Autorin

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen hatten sich im gemütlich dekorierten Mehrzweckraum eingefunden und begrüßten voller Neugier die Autorin mit ihrem Buch „Stellas Reise“. Bevor Frau Muhr zu lesen begann, stellte sie sich kurz vor und schilderte den Kindern, dass die Idee zu dieser Geschichte auf einem unheimlichen Erlebnis in ihrer eigenen Kindheit begründet liegt. Bei dem Buch selbst handelt es sich um eine spannende, warmherzige Geschichte von Mut und Zivilcourage, die Fantastisches und Historisches aus der deutschen Vergangenheit auf anrührende Weise verbindet und kindgerecht vermittelt.

Die 60-minütige Lesung, die von der Autorin durch Bilder und Erklärungen aufgelockert wurde, verging wie im Flug. Aufmerksam und voller Interesse lauschten die Schülerinnen und Schüler den Ausschnitten aus „Stellas Reise“. Und da schon einmal eine echte Autorin an der Schule war, nutzen die Kinder im Anschluss noch die Gelegenheit, viele Fragen zu stellen: „Wie lange brauchen Sie für ein Buch?“, „Woher nehmen Sie Ihre Ideen?“, „Waren Sie gut in Deutsch?“. Auf diese und viele weitere Fragen ging Frau Muhr ausführlich ein und brachte dadurch den Berufsalltag einer Autorin näher.

Büchertisch beim Vorlesetag
Büchertisch beim Vorlesetag

Aber der Vorlesetag sollte sich nicht nur auf das Zuhören beschränken. In Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Buchhandlung Freimund war im Mehrzweckraum ein abwechslungsreicher Büchertisch, auf dem 24 aktuelle Kinder- und Jugendbücher präsentiert wurden, aufgebaut. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler nach der Lesung die Möglichkeit, sich über sämtliche Werke zu informieren und einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Schule zum Zuhören und zum Anfassen – ein rundum gelungener Vormittag. Und wer weiß - vielleicht steht ja der ein oder andere Buchtitel auf den diesjährigen Wunschzetteln ans Christkind.

Lisa Hilburger-Wagner

Mehr lesen
Verleihung des 20. Mittelfränkischen Realschulpreises 2023

Mit dem Mittelfränkischen Realschulpreis werden Realschüler*innen aus dem Bezirk ausgezeichnet, die in den Bereichen Sport, Naturwissenschaften, Kunst und Musik, Soziales und Schulisches Engagement überdurchschnittliche Ergebnisse und besonders herausragende Leistungen erzielt haben. Unsere…

Weiterlesen
Juniorwahl 2023 in Bayern

Unsere zehnten Klassen beteiligten sich im Herbst an der Juniorwahl anlässlich der Landtagswahl in Bayern. Eine wichtige Vorbereitung insbesondere hinsichtlich der Herabsetzung des Wahlalters bei den anstehenden Europawahlen 2024 auf 16 Jahre.

Weiterlesen