Pausenbrot = Brain Food!

Ein gesundes Pausenbrot sollte aus folgenden Bausteinen bestehen:

  • Getränk -> Wasser oder ungesüßter Früchte- oder Kräutertee, …
  • Getreide -> Vollkornbrot, Getreideflocken, …
  • Milch- oder Milchprodukt -> Käse, Joghurt, Quark, …
  • Obst oder Gemüse -> Apfel, Kiwi, Karotte, Paprika, …

Hier ein paar Rezepte für euch, die gut vorzubereiten sind, die auch als Abendessen gut geeignet sind und die ihr am nächsten Tag nochmal in der Pause genießen könnt. Das Großartige an den folgenden Rezepten ist, dass sie schnell hergestellt und ohne viel „Schnickschnack“ zubereitet werden können.

Ein weiterer Pluspunkt: die wichtigsten Basiszutaten lagern zu Hause und sind jederzeit griffbereit. Frisches Obst und Gemüse wird mit geeignetem Getreide und leckeren Eiweißquellen kombiniert. Somit könnt Ihr euren Nährstoffbedarf optimal abdecken und seid nicht nur leistungsfähig, sondern auch gut gelaunt!

Kichererbsentaler
Kichererbsentaler mit Dipp

Kichererbsen-Taler

1 Dose (265g Abtropfgewicht) Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen, danach pürieren

1 Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden

1 Knoblauchzehe und

3 Stängel Petersilie fein hacken

2 Eier

50g Parmesan, gerieben alles unter die Kichererbsen mischen. Mit

Salz und Pfeffer würzen

Aus der Masse kleine Taler formen und in einer heißen Pfanne mit Öl 5 - 6 Minuten goldbraun braten.

Die Taler auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit dem Kräuterquark anrichten und servieren.

Gemüsemuffins mit Zucchini, Karotte und Mais

3 Eier mit

80g Rapsöl verrühren

250g Quark unterrühren

100g Käse, gerieben dazugeben

1 kleine Dose Mais

1 kleine Zucchini geraspelt

1 Karotte geraspelt

Schnittlauch, geschnitten unterrühren

250g Mehl mit

1Päckchen Backpulver und

50g Haferflocken, kernig

Salz, Pfeffer, Muskat verrühren, unter die Gemüsemischung heben.

Die Masse in Muffinförmchen füllen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

TIPP:

Zum Abendessen mit einem frischen Salat genießen und am nächsten Tag in die Pausenbrotbox packen. 

Die Muffins können auch auf Vorrat gebacken und eingefroren werden.

Tomaten-Parmesan-Muffins

50g Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht bräunen

20g Parmesan reiben

100g getrocknete Tomaten in Öl abtropfen lassen und klein schneiden

2 Knoblauchzehen fein hacken

200g Mehl mit

50g Hartweizengrieß und

1 P. Backpulver mischen

2 Eier mit

250g Joghurt

70g Öl

Salz, Pfeffer verrühren

Tomaten, Parmesan, Pinienkerne und Knoblauch unterrühren.

Mehlmischung unterheben. Den Teig in Muffinsförmchen füllen und backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen
wünscht euch Marion Linner

Fortsetzung folgt!

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Ausflug nach Katterbach

Schüler*innen der 8. Klassen besuchten die US Armee in Katterbach um sich einen Eindruck vom American Way of Life zu verschaffen.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt