Wie geht es mit OneNote an der Laurentius-Realschule weiter?

Schulleiterin Seitzinger-Bürkel mit Herrn Sauer
Schulleiterin Seitzinger-Bürkel mit Herrn Sauer

Mitte Oktober 2021 ließ sich ein neugieriges und engagiertes Muliplikator*innen-Team aus dem Kollegium der Laurentius-Realschule ein weiteres Mal von den Digital-Frontrunners – unserem ehemaligen Schüler Manuel Sauer zusammen mit Helen Dettmann und Jonas Buggisch – ein vielversprechendes Programm des Microsoft 365-Pakets nahebringen: Das Notizenprogramm OneNote, mit dem sich unsere Schule sich auf den Weg zur papierlosen Schultasche macht.

Was die Mulitplikator*innen bei diesem Workshop gelernt hatten, gaben sie am 29.10.2021, dem Pädagogischen Studientag, in Kleingruppen an den Rest des Kollegiums weiter. Manuel Sauer war unserer Einladung gefolgt und übernahm nach seinem ersten theoretischen Input selbst eine Gruppe. Beim praktischen Ausprobieren im Anschluss wurde klar, welches Potenzial in OneNote liegt, um die Papierflut einzudämmen: Auf den Seiten der einzelnen Abschnitte in einem so genannten Notizbuch lassen sich alle nur erdenklichen Formate integrieren: Texte, Fotos, Links, Tonaufzeichnungen, handschriftliche Notizen, PDF-Ausdrucke, Dateien usw. 

Aus diesem Grund werden auch diejenigen Mädchen und Jungen, die sich für die Teilnahme an dem Projekt „Schüler*innen nutzen ein privates Tablet im Unterricht“ entschieden haben, eine verpflichtende Einführung in die Nutzung von OneNote bekommen. (Bis Weihnachten gab es dafür mehr als 50 Anmeldungen, siehe eigener Artikel in diesem Infoboten). OneNote ist im Gegensatz zu anderen beliebten Notizen-Apps wie z. B. Good Notes kostenlos, da alle Schüler*innen von Diakoneo eine Microsoft 365-Lizenz zur Verfügung gestellt bekommen, die eben auch OneNote beinhaltet.

Auf der Seite derLehrkräfte sind bereits manche dazu übergegangen, ihre Unterrichtsplanung samt allenbenötigten Materialien und Dateien in OneNote zu organisieren, was nichtzuletzt im Unterricht ganz konkret Zeit spart, da viele Anmeldungsschritte beider Arbeit mit dem Whiteboard einfach überflüssig werden. 

Das Kollegium mit den Dienst-Ipads
Das Kollegium mit den Dienst-Ipads

Wie dies konkretaussehen kann, erfuhren die Lehrkräfte ebenfalls am Pädagogischen Studientagdurch eine kleine Demonstration von Frau Hauser, die ihren eigenen Einsatz vonOneNote im Unterricht skizzierte. Gerade weil alle Kolleg*innen inzwischen überein Dienst-iPad verfügen und nach den Weihnachtsferien auch die letztenKlassenzimmer der Laurentius-Realschule mit Apple TVs ausgestattet sein werden,bieten sich hier viele neue Möglichkeiten, die wir sehr gerne in den nächstenAusgaben des Infoboten mit Ihnen teilen werden. Seien Sie gespannt auf dienächsten Schritte der Digitalisierung an unserer Schule!

Diesen Artikel teilen

Mehr lesen
Auf den Spuren des Heiligen Laurentius

Warum heißt die Laurentius-Realschule eigentlich Laurentius-Realschule? - Dieser Frage gingen die Fünftklässler*innen im Religionsunterricht nach.Warum heißt die Laurentius-Realschule eigentlich Laurentius-Realschule? - Dieser Frage gingen die Fünftklässler*innen im Religionsunterricht nach.

weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Wenn Sie sich näher über unser Angebot informieren möchten, rufen Sie uns gerne an unter:

+49 9874 8-6440

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Zum Kontakt