Schüler*innen in der Buchhandlung
Schüler*innen in der Buchhandlung

Zusammenarbeit mit der Buchhandlung „Freimund“

Wer kennt es nicht? Ein gutes Buch vermag es, einen in eine ganz andere Welt zu entführen und den Alltag zu vergessen. Dass heutzutage weniger Bücher gelesen werden, ist aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung nicht verwunderlich; und deshalb ist es umso schöner, Schüler*innen die Welt der Bücher (wieder) näherzubringen.

Im Fach Deutsch steht das Rezipieren unterschiedlicher Texte freilich auf der Tagesordnung, doch in der 8. Jahrgangsstufe wird das Lesen dahingehend ausgebaut, dass sich die Schüler*innen, in Vorbereitung auf die Projektpräsentation in der 9. Jahrgangsstufe, anlässlich einer Buchpräsentation intensivst mit ihrer Lektüre aus unterschiedlichen Perspektiven auseinandersetzen.

In der 8D entschieden sich die Schüler*innen im Vorfeld für das Oberthema „Kriminalität und Sucht“. Daraufhin suchten die Buchhändler*innen der Buchhandlung Freimund in Neuendettelsau passende Jugendbücher zu unserem Oberthema heraus. So standen Klassiker wie Christiane F.s „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ und Morton Rhues „Die Welle“ ebenso wie neue Beststeller, z.B. „Todesengel“ von Andreas Eschbach zur Auswahl.

Nach einiger Vorbereitung im Unterricht folgte also ein Unterrichtsgang zum Fachgeschäft, in welchem wir freundlichst von Frau Neumann in ihre Welt eingeführt wurden. Die Klasse 8D hatte die Möglichkeit, in die Welt der Bücher einzutauchen und das Geschäft auf seinen zwei Ebenen kennenzulernen. Ferner durften sich die Schüler*innen, die sich im Voraus in Kleingruppen zusammengefunden hatten, selbst ihre Bücher aussuchen, mit welchen sie im weiteren Unterrichtsverlauf arbeiten durften. Das Erstaunlichste für mich als Lehrkraft war es, zu sehen, dass sogar die Lesemuffel allesamt ihre Lektüre gerne gelesen haben und kein/e einzige/r Schüler*in dabei war, der/die ihr Buch nicht vollständig zu Ende gelesen hatte. Auf die Präsentationen der Bücher freue ich mich schon, denn hier sind wunderbare Ideen für eine kreative Umsetzung des Inhalts entstanden.

Dass das Lesen nicht nur für „Große“ sondern vor allem für „Kleine“ etwas ist, steht außer Frage. Somit haben wir in der Klasse 5A den Welttag des Buches genutzt und uns unsere Lektüre „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ von Bettina Obrecht und Timo Grubing bei der Buchhandlung Freimund abgeholt. Das spannende an dieser Lektüre ist der Bezug zur eigenen Realität, da hier digitale Aspekte ebenso eine Rolle spielen wie die brandaktuellen Themen rund um Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

M. Gruber

Mehr lesen
Die Laurentius-Realschule stellt sich vor

Für die Viertklässler steht bald der Übertritt an die weiterführende Schule steht an. Wir bieten Informationsveranstaltungen im Onlineformat sowie in Präsenz an, damit sie mit ihren Eltern unsere Schule kennenlernen können. Herzlich willkommen!

Weiterlesen
Pädagogische Studientage 2022

Pädagogische Studientage sind die wichtigste Gelegenheit im Jahr, mit dem gesamten Kollegium Themen zu bearbeiten, die uns als Schule am Herzen liegen. 2022 waren dies unter anderem die Zusammenarbeit mit dem Windsbacher Knabenchor sowie die Themen Krisensituationen im Schulalltag und…

Weiterlesen